» » Photonen: Eine Einführung in die Quantenoptik (Teubner Studienbücher Physik) (German Edition)

Download Photonen: Eine Einführung in die Quantenoptik (Teubner Studienbücher Physik) (German Edition) fb2

by Harry Paul
Download Photonen: Eine Einführung in die Quantenoptik (Teubner Studienbücher Physik) (German Edition) fb2
Physics
  • Author:
    Harry Paul
  • ISBN:
    3519132222
  • ISBN13:
    978-3519132226
  • Genre:
  • Publisher:
    Vieweg+Teubner Verlag; 2., durchgesehene Aufl. 1995 edition (January 1, 1999)
  • Pages:
    277 pages
  • Subcategory:
    Physics
  • Language:
  • FB2 format
    1759 kb
  • ePUB format
    1149 kb
  • DJVU format
    1512 kb
  • Rating:
    4.7
  • Votes:
    716
  • Formats:
    mbr doc docx mobi


You are browsing: All Photonen: Eine Einf hrung in Die Quantenoptik. For more information please visit the A Year of Books page.

You are browsing: All Photonen: Eine Einf hrung in Die Quantenoptik. Foyalty 84. Photonen: Eine Einf hrung in Die Quantenoptik (Paperback). Animator's Survival Kit.

Deshalb stoßen die modernen Entwicklungen in der Quantenoptik, welche wesentlich die Aufdeckung nichtklassischer Eigenschaften des Lichtes zum Gegenstand haben, auf besonderes Interesse. Dieses einführende Lehrbuch will Studenten der Physik, die über Grundkenntnisse der Quantentheorie verfügen, die der Quantenoptik nahebringen, wobei das Schwergewicht auf einer verbalen Darstellung der Zusammenhänge liegt.

Article citationsMore . Harry Paul: Photonen: Eine Einführung in die Quantenoptik. Teubner, Stuttgart 1999, ISBN 3-519-13222-2. Teubner-Studienbücher Physik). has been cited by the following article: Article.

Photonen : Eine Einf?hrung in Die Quantenoptik. Die ganzen 50 Jahre bewujJter Griibelei haben mich der Antwort der Fra- ge W as sind Lichtquanten nicht n her gebracht

Photonen : Eine Einf?hrung in Die Quantenoptik. Die ganzen 50 Jahre bewujJter Griibelei haben mich der Antwort der Fra- ge W as sind Lichtquanten nicht n her gebracht. H eute glaubt zwar jeder Lump, er wisse es, aber er t uscht sich.

Start by marking Photonen: Eine Einfuhrung in Die Quantenoptik as Want to Read: Want to Read savin. ant to Read.

Электронная библиотека. Поиск книг Z-Library B–OK. Download books for free. Photonen: Eine Einführung in die Quantenoptik. Vieweg+Teubner Verlag. Dr. rer. nat. Harry Paul (auth.

Damit ist der Band zugleich auch eine Einf hrung in die rechnergest tzten Methoden der statistischen Physik. Dies entspricht dem enormen Bedeutungszuwachs, den der Bereich in den letzten Jahren erlebt hat. Neben den Grundlagen des Fachs widmet sich das Buch Themen wie Phasen berg ngen, Systemen ohne direkte Wechselwirkung, Fluktuationen sowie Anwendungen von onen. Ziemlich umfangreich sind auch die Ausf hrungen zur Physik der Weichen Materie.

Paul (1995): Photonen. Eine Einführung in die Quantenoptik. StuttgartGoogle Scholar. H. Paul (1980): The Einstein Podolsky Rosen Paradox and local hidden-variables theories. Rosen (1935): Can quantum-mechanical description of physical reality be considered complete? Phys. re. 7, 777–780CrossRefGoogle Scholar. Fortschritte der Physik28, 633–657CrossRefGoogle Scholar. Roger (1981): Experimental tests of realistic local theories via Bell's Theorem.

Die ganzen 50 Jahre bewußter Grübelei haben mich der Antwort der Fra­ ge »Was sind Lichtquanten" nicht näher gebracht. Heute glaubt zwar jeder Lump, er wisse es, aber er täuscht sich ... ALBERT EINSTEIN (in einem Brief an M. BESSO vom Jahre 1951) Erfahrungsgemäß fällt es uns nicht leicht, uns von der aus unmittelbarem Erleben geborenen Vorstellung zu trennen, daß ein jedes Ding bestimmte, über längere Zeiten unveränderliche Eigenschaften besitzt, die einander nicht widersprechen. Bekanntlich wurde dieses scheinbar so fest gefügte Weltbild nachhaltig durch die Quantenmechanik erschüttert, die aufzeigte, daß je­ denfalls im Mikrokosmos eine Einordnung der Dinge in säuberlich getrennte Schubfächer nicht möglich ist. Sie lehrt uns, daß die elementaren Objekt- und dazu zählt auch das Licht - eine verblüffende Gabe der Verwandlung besitzen: Einmal erscheinen sie uns als Welle und einmal als Teilchen. Heutzutage ist die Optik wie keine andere Disziplin dazu geeignet, uns diesen Dualismus unmittelbar, und dazu noch im Wortsinn, vor Augen zu führen.