» » Emissionshandelsrecht: Kommentar zum TEHG und ZuG (Springer Praxiskommentare) (German Edition)

Download Emissionshandelsrecht: Kommentar zum TEHG und ZuG (Springer Praxiskommentare) (German Edition) fb2

by Walter Frenz,A. Theuer
Download Emissionshandelsrecht: Kommentar zum TEHG und ZuG (Springer Praxiskommentare) (German Edition) fb2
Economics
  • Author:
    Walter Frenz,A. Theuer
  • ISBN:
    3540228187
  • ISBN13:
    978-3540228189
  • Genre:
  • Publisher:
    Springer; 1 edition (November 23, 2004)
  • Pages:
    651 pages
  • Subcategory:
    Economics
  • Language:
  • FB2 format
    1373 kb
  • ePUB format
    1829 kb
  • DJVU format
    1216 kb
  • Rating:
    4.6
  • Votes:
    738
  • Formats:
    mbr azw rtf mobi


t: Kommentar zum TEHG und ZuG, 2. Auflage (Springer Praxiskommentare).

t: Kommentar zum TEHG und ZuG, 2. Download (pdf, . 2 Mb) Donate Read. Epub FB2 mobi txt RTF.

Im Kommentar zum t werden die Bestimmungen des nshandelsgesetzes (TEHG) und des zweiten Gesetzes über den nationalen Zuteilungsplan (ZuG 2012) praxisnah erläutert. Dabei wird der verfassungs-, europa- und völkerrechtliche Hintergrund (Konferenz von Bali) ebenso beleuchtet wie die spezifischen Probleme von Anlagenbetreibern. Ausführlich erörtert werden Konsequenzen aus den geänderten Zuteilungsregeln und die Frage, ob die Veräußerung von gen überhaupt mit dem Grundgesetz vereinbar ist. From the Back Cover

Der Kommentar zum t enthAlt eine aktuelle und praxisnahe ErlAuterung der Bestimmungen des nshandelsgesetzes (TEHG) und des Gesetzes A1/4ber den nationalen Zuteilungsplan (ZuG 2007).

Der Kommentar zum t enthAlt eine aktuelle und praxisnahe ErlAuterung der Bestimmungen des nshandelsgesetzes (TEHG) und des Gesetzes A1/4ber den nationalen Zuteilungsplan (ZuG 2007). Er entstand in engem Austausch mit betroffenen Unternehmen und geht daher auf die Probleme der Anlagenbetreiber spezifisch ein.

Der Kommentar zum t enth?lt eine aktuelle und praxisnahe Erl?uterung der Bestimmungen des nshandelsgesetzes (TEHG) und des Gesetzes ?ber den nationalen Zuteilungsplan (ZuG 2007)

Der Kommentar zum t enth?lt eine aktuelle und praxisnahe Erl?uterung der Bestimmungen des nshandelsgesetzes (TEHG) und des Gesetzes ?ber den nationalen Zuteilungsplan (ZuG 2007).

Kommentar zu TEHG und ZuV 2020. Reihe: Springer Praxiskommentare. Kommentar zum TEHG und ZuG. Frenz, Walter 2008 Zeige nächste Auflage. Preis ab 69,99 €. Formate

Try checking your spelling or use more general terms.

Try checking your spelling or use more general terms.

Whether you've loved the book or not, if you give your honest and detailed thoughts then people will find new books that are . t: Kommentar zum TEHG und ZuG. Professor Dr. Walter Frenz (auth.

Whether you've loved the book or not, if you give your honest and detailed thoughts then people will find new books that are right for them. File: PDF, . 2 MB. Распространяем знания с 2009.

Springer Praxiskommentare htKommentar zum TEHG und ZuG 1. 007/3-540-26991-6 5 . The focus, however, has recently shifted to the role of coal in Germany. esetz über den nationalen Zuteilungsplan für nsberechtigungen in der Zuteilungsperiode 2005 bis 2007 Zuteilungsgesetz - ZuG 2007. Do you want to read the rest of this chapter? Request full-text. Over the last two years, media both in Germany and abroad have spoken of a possible glowing future for coal power and a coal comeback in Germany (Schultz 2012, McCown 2013).

t : Kommentar zu TEHG und ZuV 2020. Walter Frenz, Andreas Theuer. Im Kommentar zum t werden die Bestimmungen des nshandelsgesetzes (TEHG) und des zweiten Gesetzes uber den nationalen Zuteilungsplan (ZuG 2012) praxisna. More).

Der Kommentar zum Emissionshandelsrecht enthält eine aktuelle und praxisnahe Erläuterung der Bestimmungen des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (TEHG) und des Gesetzes über den nationalen Zuteilungsplan (ZuG 2007). Er entstand in engem Austausch mit betroffenen Unternehmen und geht daher auf die Probleme der Anlagenbetreiber spezifisch ein.

Ausführlich erörtert werden insbesondere auch die gemeinschaftsrechtlichen Grundlagen der deutschen Regelungen sowie die Konflikte mit dem Bundes-Immissionsschutzgesetz, der IVU-Richtlinie und den Selbstverpflichtungen der deutschen Wirtschaft. Daraus ergeben sich zahlreiche wichtige Konsequenzen für die Anwendung. Das Beihilfenverbot sowie der völkerrechtliche Hintergrund in Form des Kyoto-Prozesses sind ebenfalls einbezogen.