» » Der schwarze Fremde: Das Bild des Schwarzafrikaners in der parlamentarischen und publizistischen Kolonialdiskussion in Deutschland von den 1870er bis ... Und Uberseegeschichte (Bku)) (German Edition)

Download Der schwarze Fremde: Das Bild des Schwarzafrikaners in der parlamentarischen und publizistischen Kolonialdiskussion in Deutschland von den 1870er bis ... Und Uberseegeschichte (Bku)) (German Edition) fb2

by Michael Schubert
Download Der schwarze Fremde: Das Bild des Schwarzafrikaners in der parlamentarischen und publizistischen Kolonialdiskussion in Deutschland von den 1870er bis ... Und Uberseegeschichte (Bku)) (German Edition) fb2
Europe
  • Author:
    Michael Schubert
  • ISBN:
    3515082670
  • ISBN13:
    978-3515082679
  • Genre:
  • Publisher:
    Franz Steiner Verlag (December 1, 2003)
  • Subcategory:
    Europe
  • Language:
  • FB2 format
    1896 kb
  • ePUB format
    1313 kb
  • DJVU format
    1927 kb
  • Rating:
    4.4
  • Votes:
    267
  • Formats:
    rtf mbr rtf mobi


Der schwarze Fremde: Das Bild des Schwarzafrikaners in der parlamentarischen und publizistischen Kolonialdiskussion in Deutschland von den 1870er bis in die 1930er Jahre. Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2003.

Der Schwarze Fremde book. Goodreads helps you keep track of books you want to read. Start by marking Der Schwarze Fremde: Das Bild Des Schwarzafrikaners in Der Parlamentarischen Und Publizistischen Kolonialdiskussion in Deutschland Von Den 1870er Bis in Die 1930er Jahre as Want to Read: Want to Read savin. ant to Read. Read by Michael Schubert.

In: Schmidt, W. and Werner, H. (Ed. Geschichte der Deutschen Post in den Kolonien und im Auslande, 241–292.

Das Bild des Schwarzafrikaners in der parlamentarischen und publizistischen Kolonialdiskussion in Deutschland von den 1870er bis in die 1930er Jahre. Stuttgart: Franz Steiner. In: Schmidt, W. Leipzig: Konkordia-Verlag Reinhold Rudolph. Deutsch-Südwestafrika. Geschichte der Deutschen Post in den Kolonien und im Auslande, 24–107.

Die Untersuchung fragt erstmalig systematisch danach, wie und unter welchen Umständen das Bild des schwarzen Fremden innerhalb der politischen Kolonialdiskussion in Deutschland konstruiert wurde. Durch die Analyse der äuáerst facettenreichen parlamentarischen und publizistischen Diskussion wird ein umfassendes koloniales Weltbild herausgeschält.

For questions or feedback, please reach us at support at scilit. Governor of Togo to the Colonial Department of the Foreign Office Berlin. Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde. Vortrag des Herrn Erdmann-Haris, Windhuker Nachrichten. Windhuker Nachrichten. British and German East Africa.

62 Schubert, Michael, Der schwarze Fremd: das Bild des Schwarzafrikaners in der parlamentarischen und publizistischen Kolonialdiskussion in Deutschland von den 1870er bis in die 1930er Jahre, Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2003, pp. 158–160.

Schubert, Michael, Der schwarze Fremde: Das Bild des Schwarzafrikaners in der parlamentarischen und publizistischen Kolonialdiskussion in Deutschland von den 1870er bis in die 1930er Jahre, Stuttgart, Steiner, 2003. Steinmetz, George, The Devil’s Handwriting: Precoloniality and the German Colonial State in Qingdao, Samoa, and Southwest Africa, Chicago, University of Chicago Press, 2007. Published 2003 by F. Steiner in Stuttgart.

Die Untersuchung fragt erstmalig systematisch danach, wie und unter welchen Umständen das Bild des schwarzen Fremden innerhalb der politischen Kolonialdiskussion in Deutschland konstruiert wurde. Durch die Analyse der äuáerst facettenreichen parlamentarischen und publizistischen Diskussion wird ein umfassendes koloniales Weltbild herausgeschält. "Dem Autor gelingt es eindrucksvoll, die koloniale Erfahrung an die deutsche Geschichte zurueckzubinden à" Frankfurter Allgemeine Zeitung "Schubert hat mit Umsicht die umfangreiche koloniale Publizistik und die parlamentarische Diskussion des Kaiserreichs fuer seine Thematik erschlossen. [à] ein anspruchsvolles, sorgfältig recherchiertes differenziert argumentierendes Werk." Zeitschrift fuer Geschichtswissenschaft "This is a useful book. [à] Schubert is concerned with examining the colonial thinking about Black Africans that developed during these open political debates in Germany during age of empire, and sketching out their implications for the post-colonial era. And he does that very well. He provides readers with a vast synthesis of German colonial discourse that nicely illustrates the degree to which all the participants in this debate shared critical assumptions over a long period of time." German History.